Kapitel 1 – Der Clan der Magischen

Mit schnellen Schritten lief sie in den Wald. Eben erst hatte sie zu Abend gegessen. Es war nicht viel gewesen, da die Inhaber des Waisenhauses nicht allzu viel Geld besaßen. Nun lief sie wie jeden Abend in den Wald. Dort fühlte sie sich immer wohl und geborgen. Doch heute achtete sie nicht wohin sie lief. Sie wollte einfach nur tief in den Wald, um dort Ruhe zu haben. Sie hörte die Vögel ihre verschiedensten Lieder singen, derweil sie durch den Schnee hüpfte.

Nach einer Weile ließ sie sich erschöpft auf den Waldboden plumpsen und lehnte sich an einen Baum.

Auf einmal vernahm sie ein Rascheln in den Büschen. Erschrocken sprang sie auf. “Wer ist da?”, rief sie in den Wald hinein. Es kam keine Antwort nur die Vögel zwitscherten noch und ein kühler Wind wehte ihr sanft in das Gesicht. Hatte sie sich das Rascheln bloß eingebildet? Dann sprang hinter ihr eine schwarz gekleidete Gestalt aus dem Gebüsch und brachte sie zu Fall. Alle ihre Glieder schmerzten. In diesem Moment traten noch mehr Leute aus dem Schatten des Waldes und umrundeten sie. “Und das soll sie sein?”, hörte sie eine tiefe Stimme sagen.

Plötzlich sprang eine Gestalt von einem Baum und hob sie auf. “Sie steht ab sofort unter dem Schutz des Clans”, hörte sie die Person noch sagen bevor sich alles vor ihren Augen verdunkelte.

Auf einmal schlug sie ihre Augen wieder auf. Ihre Glieder schmerzten furchtbar. Sie blickte sich blinzelnd um. Sie war nicht mehr dort wo die dunklen Gestalten sie angegriffen hatten. Sondern sie befand sich nun in einem Zimmer und die Sonne schien hinein. Sie lag in einem Bett und war mit einer blauen Wolldecke zugedeckt.

Plötzlich schwang die Türe des Zimmers auf. Aber niemand stand vor ihr oder betrat den Raum. Seltsam, sie wollte ihre Augen wieder schließen, doch da stupste sie jemand an.

Als sie aufsah, entdeckte sie einen kleinen alten Mann mit einer Größe von 50 cm, der sie aus riesigen blauen Augen komisch ansah. Erschrocken kreischte sie auf.

“Kein Grund so herum zu schreien”, schnauzte der Elf sie an. “Entschuldigung! Erst werde ich von gruseligen, schwarz gekleideten Leuten angegriffen. Verliere dann mein Bewusstsein, wache in einem mir unbekannten Raum auf und werde von einem kleinen, alten, grün gekleideten Mann mit einer grünen Mütze geweckt, der mich komisch anglotzt! Wer würde da bitte nicht auch so reagieren?”, empörte sie sich, wobei sie absichtlich ein paar Merkmale über den Alten erwähnte.

Der Mann lief vor Wut rot an. “So eine Beleidigung. Ich bin im Clan der Magischen, ein hoch angesehener Krankenpfleger und einer der weisesten Elfen. So eine Frechheit haben sich noch nicht mal die frechsten Kinder unter den Lehrlingen gewagt!”, donnerte der kleine und Lucy wurde es langsam unwohl in ihrer Haut. Der kleine, winzige Mann war nicht nur ziemlich klein sondern auch ganz bestimmt verrückt. Also wirklich. Elfen? Clan der Magischen? So was gab es nur in Märchen!

Der kleine Mann wollte noch zu einer Beschimpfung ansetzen, doch als eine ebenso kleine Frau mit ähnlicher Kleidung wie der kleine Mann das Zimmer betrat, verstummte er. “Beruhige dich! Es ist hier alles ziemlich neu für Lucy. Sie weiß nicht einmal wirklich, dass es den Clan der Magischen gibt. Also kein Grund zur Aufregung”, sagte die kleine Frau die anscheinend ziemlich mitbekommen hatte von dem kurzen und nicht gerade freundlichen Gespräch. “Woher kennen sie meinen Namen?”, fragte Lucy verdutzt und blickte die beiden Elfen abwechselnd an. Die kleine Frau schaute sie ebenso verdutzt an und erwiderte: “Hier kennen alle deinen Namen. Du bist doch…” Mitten im Satz stockte sie, denn der grimmige Mann sah sie warnend an. “Du bist jetzt ein offizieller Lehrling im Clan der Magischen”, erklärte der Alte.

Lucy setzte sich zögernd auf. “Hast du Hunger Lucy? Meine frisch gebackenen Kekse sollten jetzt nämlich fertig im Ofen warten. Du kannst gerne ein Paar haben, wenn du willst”, sagte die kleine Frau freundlich und lächelte Lucy an.”

Lucy überlegte kurz und sagte dann: “Gerne. Kekse mag ich.”

“Ich mag Kekse auch”, motzte der kleine Mann grimmig.

“Natürlich”, murmelte die freundliche Frau und lief zur Tür hinaus. Der verrückte, alte Mann folgte ihr. Auch Lucy schob die Wolldecke beiseite und stand auf. Sie schloss die Türe hinter sich und folgte den Beiden durch einen Gang.

Am Ende des Ganges befand sich eine Türe mit einem kleinen Fenster. Lucy trat nach den Alten ein.

Nun befand sie sich in einem sehr gemütlichen Wohnzimmer. Es hatte ein Sofa, einen Kamin, einen kleinen Tisch und mehrere, kleine runde Fenster.

“Setz dich doch Lucy! Ich hole noch die Kekse. Willst du einen Kakao?”, fragte die kleine Frau und Lucy und der kleine Mann setzten sich.

“Ja gerne”, antwortete Lucy.

“Ich auch”, sagte der grimmige Mann. Die kleine Frau nickte und verschwand in der Küche.

Ein wenig später kam sie zurück ins Wohnzimmer mit einem Teller voller köstlichen, frisch gebackenen Kekse und drei Tassen heißem Kakao. Der kleine Mann nahm sich eine Tasse und Lucy nahm sich eine Andere. Die kleine Frau setzte sich auch auf das Sofa und stellte den Teller mit Keksen und ihren Kakao auf den Tisch. Alle drei nippten an dem noch heißen Kakao und aßen die Kekse.

Rezept für Mollys Kakao findet ihr unter “Anleitungen”

Alle sagten kein Wort bis Lucy fragte: “Wo bin ich eigentlich? Und wer hat man mich hier hergebracht, und wieso? Ich nehme jetzt mal nicht an ihr wart das.”

Die Frau schüttelte den Kopf. “Nein, da muss ich dir recht geben. Wir waren das nicht. Es war Edwin. Einer der begabtesten KSB unter den Ausgebildeten. KSB ist übrigens die Abkürzung für Kämpfer, Spione und Beschützer. Außerdem bist du auf einem Land über den Wolken. Der Clan der Magischen ist, wie der Name schon sagt, ein Clan. Ein Clan von Elfen, Feen, Osterhasen, Rentieren und Menschen. So wie du, du gehörst nun auch zu diesem Clan. Wir Beide sind Elfen. Und du wirst in nächster Zeit bei uns wohnen.”

“Tut mir Leid. Ich glaube, ich habe sie falsch verstanden,” sagte Lucy verwirrt und sprang auf. Sie hatte ihren Kakao schon fertig getrunken und Kekse gab auch fast keine mehr. Sie lief zum nächstbesten Fenster und schaute hinaus. Es stimmte! Wenn sie aus dem Fenster blickte sah sie auf ihrer Augenhöhe Wolken. Wenn sie nach unten blickte, sah sie eine schneebedeckte Landschaft und wenn sie nach vorne sah, erblickte sie weitere fliegende Häuser die auf fliegenden Felsen standen.

“Wow, ich glaube ich träume,” sagte Lucy und konnte es gar nicht glauben. “Nein du träumst nicht,” sagte die Elfin.

Lucy machte ein paar Schritte rückwärts und liess sich aufs Sofa plumpsen.

Die beiden Elfen ließen ihr Zeit und nippten seelenruhig an ihren Kakaos

Unglaublich! Eine fliegende Welt, voller magischer Wesen.

Nach einer Weile erhob der grimmige Elf die Stimme: “Wir nennen uns auch der Clan des Weihnachtsmannes und uns Elfen nennt man auch Weihnachtselfen. Oft helfen wir auch dem Weihnachtsmann beim austeilen der Geschenke. Auch du und deine Mitschüler werden helfen. Dieses Jahr mehr denn je. Denn der Weihnachtsmann ist spurlos verschwunden. Wir befürchten, dass er vom Clan des Grauens entführt worden ist. Alle Schüler die die Schule dieses Jahr besuchen, werden sehr viel helfen müssen. Von der Herstellung der Geschenke bis zum verpacken und verteilen. Außerdem müssen haufenweise Schlitten hergestellt werden, für jedes Schülerteam einen.”

Lucy verstand nur Bahnhof. “Was denn für eine Schule?”

“Die Schule der Magischen. Jedes Jahr wird dort eine riesige Menge Osterhasen, Elfen, Rentiere, Zahnfeen und Menschen ausgebildet”, erklärte die Elfin. “Übrigens mein Name ist Molly, das ist Paul und er ist mein Mann. In nächster Zeit wirst du bei uns wohnen. ”

“Was ist mit dem Waisenhaus? Sie machen sich bestimmt Sorgen!”

“Darum kümmern sich die KSB. Sie erklären den Leuten, dass du gut aufgehoben bist und sie versorgen das Waisenhaus mit Geld und Essen. Den Kindern dort geht es nicht sonderlich gut, auch wenn sich die Erwachsenen sehr viel Mühe geben.”

Da war Lucy gleicher Meinung wie Molly. Aber sie hatte noch eine Frage: “Wann gehe ich zu diese Schule? “Morgen.”

Während Lucy sich einer der letzten Kekse schnappte und ihn genüsslich herunter schluckte spürte sie, wie ihre Vorfreude auf den morgigen Tag wuchs.

40 Replies to “Kapitel 1 – Der Clan der Magischen”

  1. Christina Bruggmann says:

    Liebe Lara, bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Dein Grosi hat mich auf diese Seite aufmerksam gemacht. Sie ist meine Freundin seit vielen Jahren. Christina

    Antworten
    1. Lara Eberli says:

      Liebe Christina, es freut😀 mich, dass sie gespannt auf die Fortsetzung📚 sind. Ich wünsche ihnen noch eine gute Woche.
      Liebe Grüsse Lara🐺

      Antworten
    2. Lia Waldherr says:

      Liebe Christina, super dass sie die Geschichte auch lesen und einen Kommentar mit so vielen Komplimenten geschrieben haben! 😀 So wie Lara wünsche ich ihnen noch eine ganz schöne Woche! 🙂
      Liebe Grüsse Lara

      Antworten
  2. Schiess Ruth says:

    Liebe Lara
    Deine Geschichte ist wieder super. Ich bin gespannt, wie sie die Auserwählte und ihre Gruppe stoppen und vernichten werden. Dir wird sicher etwas einfallen mit deiner grossen Fantasie.
    Liebe Grüsse
    Grosi

    Antworten
  3. Aline says:

    Die Geschichte ist sehr spannend.
    Nach dem ersten Kappitel möchte man weiter Lesen weil es so spannen ist.

    Antworten
    1. Lia Waldherr says:

      Liebe Aline, danke für den coolen Kommentar. Ich finde es toll, dass du unsere Geschichte liest! 🙂
      Liebe Grüsse Lia

      Antworten
    2. Lara Eberli says:

      Liebe Aline. Vielen Dank für den Kommentar❗Ich freue😀 mich, dass du unsere Geschichte📚📖 gelesen hast und sie dir gefallen hat.
      Lg Lara🐺
      Ps: Danke für den Brief🎄🎁✉📮📬

      Antworten
  4. Pepe Jenny says:

    Liebe Lara und Lia,
    Ich finde das Super, so viele gute Ideen! Macht weiter so ich freue mich auf die nächste Geschichte.
    Liebe Grüsse Pepe

    Antworten
    1. Lara Eberli says:

      Vielen lieben Dank für den Kommentar. Es freut😀 mich, dass du unsere Geschichte📚📖 gelesen hast. Das Ausnahme Kapitel erscheint übrigens bereits am 24🎄🎁 Dezember!
      Lg Lara

      Antworten
  5. Jenny Paula says:

    Liebe Lara liebe Lia
    das du Lara schöne Geschichten schreibst hab ich bei unseren gemeinsamen Ferien im Südtirol schon erlebt! Es freut mich riesig das Du und Lia nun eure neuen Geschichten vielen zum lesen geben könnt. Ich freu mich schon auf die Nächste.
    Alles liebe Pam

    Antworten
    1. Lia Waldherr says:

      Hi Paula,
      vielen Dank für den Kommentar! Toll dass du unsere Geschichte liest!
      Liebe Grüsse Lia

      Antworten
    2. Lara Eberli says:

      Liebe Pam. Vielen Dank für den lieben Kommentar! Ich freue😀 mich, dass du meine und Lias Geschichte📚📖 gelesen hast und, dass sie dir gefallen hat.
      Lg Lara🐺

      Antworten
  6. Nayla Waldherr says:

    Liebe Lara und Lia
    Voll cool das ist ja voll spannend!
    Ich will das auch können!
    Man kann fast nicht aufhören zu lesen!
    Können ihr mir das bitte beibringen?

    Liebe Grüsse NAYLA

    Antworten
    1. Lia Waldherr says:

      Vielen Dank Nayla! Wir können dir gerne auch ein paar Tipps beibringen.
      Liebe Grüsse Lia

      Antworten
    2. Nonna eberli says:

      Liebe Lara, liebe Lia
      Ich bin ja sonst nicht so eine begeisterte Fantasiegeschichtenleserin, aber eure Weihnachtsgeschichte finde ich super und bin gespannt wie sie weitergeht. Ich wünsche euch viele spannende Ideen für EuerProjekt und Freude beim Schreiben.Ich bin stolz, Nonna einer so fantasievollen und engagierten Enkelin zu sein.
      P.S.ich wünschte, alle Teenies hätten so tolle Freundinnen wie ihr 2.

      Antworten
      1. Lia Waldherr says:

        Liebe Nonna von Lara, vielen Dank für die tollen Komplimente. Ich wünsche dir noch ganz viel Spass beim lesen unserer Geschichte.
        Liebe Grüsse Lia

        Antworten
      2. Lara Eberli says:

        Vielen Dank für den Kommentar.
        Liebe Grüsse deine Enkelin Lara.
        Ps: Danke dass du mir beim Rezept für weiße Mandelkugeln und braune Baumnusskugeln geholfen hast.

        Antworten
  7. Mami von Lara says:

    Liebe Lia
    Liebe Lara

    Ich finde euer gemeinsames Projekt hammermässig.
    Die Geschichte ist sehr spannend. Macht weiter so!
    Toll, dass ihr schon so viele tolle Feedbacks erhalten habt. Auch gefällt mir, dass sich eure Freundinnen wagen konstruktive Kritik anzubringen. Ich wünsche euch weiterhin viel Spass und viel Erfolg beim Schreiben.

    Der Osterhase

    Antworten
  8. Mami von Lara says:

    Liebe Lia
    Liebe Lara

    Ich finde eure gemeinsames Projekt hammermässig.
    Die Geschichte ist sehr spannend. Macht weiter so!
    Toll, dass ihr schon so viele tolle Feedbacks erhalten habt. Auch gefällt mir, dass sich eure Freundinnen wagen konstruktive Kritik anzubringen.. Ich wünsche euch weiterhin viel Spass und viel Erfolg beim Schreiben.

    Der Osterhase

    Antworten
  9. Lara Eberli says:

    Danke viel mals für die netten Kommentare. Wir arbeiten selbstverständlich noch an den Rechtschreibefehlern.😀📖📚

    Antworten
  10. Oliver says:

    Coole Geschichte! Voll spannend… freu mich schon auf die nächsten Kapitel… gut gemacht Lara & Lia … gruss Elf Olly

    Antworten
    1. Lia Waldherr says:

      Danke Elf Olly! Ich wünsche dir noch viel mehr Spass beim weiter lesen. Ganz liebe Grüsse Lia

      Antworten
  11. Noelia🦄 says:

    Mega coole geschichte hatt noch ein paar schreibfehler drine aber sonst mega spannend habe noch ne frage giebt es einen dritten teil?

    Antworten
    1. Lara Eberli says:

      Ja es gibt noch einen drittes Kapitel. Jeden Sonntag un 0.00 Uhr kommt ein neues Kapitel!

      Antworten
    1. Lia says:

      Liebe Noelia, tausend Dank für die Komplimente. Ja, es gibt auch ein drittes Kapitel. Du kannst es dann am kommenden Sonntag lesen.
      Ganz liebe Grüsse Lia

      Antworten
      1. Grossmami says:

        Liebe Lia
        Ich bin total stolz auf dich! Tolle Geschichte, gut geschrieben, sehr gute Satzbildung und abwechslungsreiche Wortwahl! Die Korrektur der Rechtschreibfehler schicke ich dir!

        Antworten
        1. Lia Waldherr says:

          Liebe Grossmami
          Danke für die netten Komplimente!! 🙂
          Ganz Liebe Grüsse Lia

          Antworten
  12. Noelia🦄 says:

    Libe lia und Lara
    Ich finde eure geschichte mega spannend aber es hat ein paar Schreibfehler. Aber ich freue mich schohn auf das dritte kapittel.ich wünsche eich noch viel spass beib schreiben❤🤗🧝‍♀️🐇🦌👩👦

    Antworten
    1. Thomas Götti von Lara says:

      Liebe Lara und Lia
      Das ist ein sehr spannend Geschichte. Ihr macht das Super. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel.

      Antworten
      1. Lia Waldherr says:

        Vielen Dank Thomas für den Kommentar und die Komplimente. Ich wünsche die weiter hin viel Spass beim lesen unserer Geschichte! 😀
        Liebe Grüsse Lia

        Antworten
      2. Lara Eberli says:

        Lieber Götti ich freue mich sehr, dass du unsere Geschichte gelesen hast❗
        Liebe Grüsse Lara🐺

        Antworten
  13. Ueli says:

    Dear Lara and Lia
    Wow. This is a super story. Interesting, captivating and very touching. I congratulate both of you on your special talent and I am looking forward to reading chapter two.
    I am anxious to find out how Lucy likes her new school and how she adapts to her new life with the Clan der Magischen in the country above the clouds.
    Your Clan fan, Ueli

    Antworten
  14. Léonie🌸 says:

    Liebe Lia Liebe Lara ich habe die Geschichte gelesen, sie ist super👍😉❤
    Ich erwarte schon das nächste Kapitel mit Sehnsucht und Freude, ich habe keinen Schreibfehler gefunden (aber diese finde ich eh nie🤣😋)
    Auch die Geschichte macht sinn und ist gut geschrieben grosses Kompliment an euch.
    Der Link zu der Geschichte habe ich jetzt auf meine Webseite gestellt könnt sie gerne mal unter mettlers.info anschauen und mir dann euere Meinung sagen😘😊
    Liebe grüsse und ein Kompliment Léonie🌸
    Ps: Bitte nicht auf die Schreibfehler dieses Texts schauen

    Antworten
  15. Ava says:

    Ich finde die Geschichte sehr spannend,lustig,aufregenden und toll aber ihr müsst bevor ihr die Geschichte veröffentlicht noch einmal die ganze Geschichte durchlesen weil es ziemlich viele Schreibfehler hat 😃Sonst bin ich beeindruckt 😜

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.